Pfeil nach links vorherige Seite startStart Fragezeichen Suche Pfeil nach untenDown  weiter button nächste Seite

Taktik 

Allgemein

Def. Taktik: "Richtlinien und Instruktionen, die komplexe Vorgänge und Handlungsabläufe steuern, um ein vorgegebenes Ziel zu verwirklichen."(Kent:1998, S.411)

Unter Taktik versteht man planvolles, kluges und berechnendes Verhalten. 

Taktisch handeln im Handball heißt:

Deko Handballgrafik Sprungwurf > mit Überlegung handeln
> Spielsituationen erkennen und mögliche Lösungsmöglichkeiten abwägen
> die eigenen und gegnerischen Stärken und Schwächen und sich daraus ergebende Handlungsmöglichkeiten richtig einschätzen  
> den Gegner an der Entfaltung seiner Stärken hindern
> durch geschickten Einsatz der eigenen Stärken den Spielerfolg sichern 

Global kann unterschieden werden zwischen Angriffs- und Abwehrtaktik, je nach der Anzahl der zusammenarbeitenden Spieler kann weiter unterschieden werden zwischen: 

  1. Individualtaktik versteht man das taktische Vorgehen, dass jeder Spieler für sich relativ unabhängig von der Mannschaftstaktik zu befolgen hat.
  2. Gruppentaktik hierunter versteht man das abgesprochene Verhalten von kleineren Einheiten innerhalb der Mannschaft z.B. Kreis mit Rückraum
  3. Mannschaftstaktik globale Vorgaben für die ganze Mannschaft

Diese 3 Bereiche werden auf den folgenden Seiten näher erläutert. Vorweg noch einige wichtige Aspekte und Fachtermini, ohne die eine schriftliche oder mündliche Kommunikation über Taktik nicht möglich ist. 

Raumaufteilung im Handball

Ein ganz wichtiger Aspekt bei der Taktik ist die Frage der Raumaufteilung. Durch den relativ geringen zur Verfügung stehenden Raum, muss dieser optimal ausgenutzt werden, d.h. die Abwehr muss gezwungen werden eine möglichst große Fläche zu verteidigen. Teilt man die Breite des Spielfeldes in 5 Abschnitte und diese wiederum in eine Fern- und Nahwurfzone, so ergeben sich 10 Felder.  Daraus ergeben sich folgende Arbeitsräume: 

Grafik mit Einteilung der Positionen mit Hilfe von 10 Feldern die über den Torkreis gelegt werden
Abkürzung Posiionsbezeichnung
LA Linksaußen
HL oder RL Halblinks oder Rückraum links
RM Rückraum Mitte oder Mitte
HR oder RR Halbrechts oder Rückraum rechts
RA Rechtsaußen
KM, KL, KR Kreismitte oder Kreis, Kreis links/rechts

Für den Angriff bedeutet dies, dass normalerweise (und das ist die am weit häufigsten gespielte Angriffsformation) mit einem 3:3 Angriff gespielt wird. D.h. die beiden Außenspieler (LA und RA) sowie der Kreis (KM) befinden sich in der Nahwurfzone, und 3 sogenannte Rückraumspieler befinden sich in der Fernwurfzone (RL, RM, RR).(linke Abb.)  Ein weitere aber schon seltener gespielter Angriff (oft nur kurzzeitig z.B. nach Übergängen) ist der 4:2 Angriff, mit 2 Kreisspielern. (Abb. rechts)

Grafik mit Aufstellung im 3:3 - Angriff Grafik mit Aufstellung im 4:2 Angriff

Symbole

Die wichtigsten Zeichen, die in der Darstellung von taktischen Skizzen wie auch bei der Erläuterung von Übungen immer wieder benutzt werden

Symbol Erklärung
Spieler   Ballwege  
Symbol für Angreifer = Dreieck Angriffsspieler Symbol für Ballweg = Pfeil mit gestrichelter Linie Ballweg (Pass)
Symbol für ABwehrspieler = Kreis Abwehrspieler  Symbol für Torwurf = Doppelpfeil Torwurf
Symbol für Angreifer mit Ball= Dreieck mit kleinem Kreis Angriffsspieler mit Ball Symbol für Torwurffinte = durchgestrichener Doppelpfeil angetäuschter Torwurf
Laufwege      
Symbol für laufenden Angreifer=Dreieck mit Pfeil Symbol für laufenden Angreifer = Dreieck mit Pfeil Angriffsspieler läuft Symbol für Laufen in Sperrstellung = Dreieck +Pfeil mit Klammer in Sperrstellung laufen
Symbol für Laufen mit Ball = Pfeil mit zusätzlicher gestrichelter Linie Lauf mit Ball Symbol für Sperren=Dreieck vor einem durch 3 Striche eingeklammerten Kreis Sperren
Symbol für Lauftäuschung = Pfeil mit Haken Täuschen ohne Ball Symbol für Kreuzen = sich überkreuzende Pfeile Kreuzen
Symbol für Körpertäuschung mit Ball=Dreieck mit kleinem Kreis + Pfeil mit Haken Täuschen mit Ball    
       
       

Diese Tabelle erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die abgebildeten Symbole sollten aber reichen, um die meisten Handballskizzen verstehen zu können. Kleiner Tipp und Bitte an ALLE die Skizzen für andere erstellen. Lieber 2,3 oder noch mehr Skizzen mit wenig Informationen verwenden, als zu viele Informationen in eine Skizze zu pressen, der Text sollte immer so nah wie möglich bei der Skizze stehen.

Pfeil nach links vorherige Seite Startsymbol Start Fragezeichen Suche Pfeil nach oben Top  weiter button nächste Seite