Pfeil nach links vorherige Seite startStart Fragezeichen Suche Pfeil nach untenDown nächste Seite

Taktik

Abwehrtaktik

Abwehr wird im modernen Handball nicht mehr als Tor verhindern (relativ passiv) sondern als Ball gewinnen (aktiv den Angriff angreifen) angesehen. Dabei versucht die Abwehr den Angriff zu verunsichern, den Spielaufbau möglichst früh zu erschweren sowie taktische Angriffsmittel zu unterbinden. So können Fehler provoziert und der Ball gewonnen werden.

Es gibt mehrere Möglichkeiten den Ball zu gewinnen.

  1. Pässe abfangen
  2. Ball herausdribbeln
  3. Würfe blocken
  4. Fehler provozieren (Doppel-Dribbling, Schrittfehler, Fehlwürfe etc.)
  5. Stürmerfoul provozieren
  6. Zeitspiel (passives Spiel) provozieren
Taktische Phasen der Abwehr
schnellstes Zurückziehen das Einleiten des Tempogegenstoßes ver-/behindern
Individuell abwehren den Ballbesitzer angreifen Anspielstationen abschirmen
Organisation der Abwehr einnehmen der zugeteilten Positionen
Abwehr im System Übernahme der zugeteilten Aufgaben

 

Abwehrarten
Manndeckung genaue Zuordnung, jeder Abwehrspieler ist für einen Angriffsspieler verantwortlich
Raumdeckung Die Abwehrspieler sichern innerhalb eines geschlossenen Abwehrsystem einen bestimmten Raum. Es kann mannbezogen (Abzähldeckung) oder ballbezogen (Schiebedeckung) gespielt werden, wobei durchweg im geschlossenen Abwehrverband zeitweilig Manndeckungsaufgaben übernommen werden können (z.B. Kreisspieler)
Kombinierte Deckung Aus dem geschlossenen Deckungsverband werden ein oder mehrere Spieler herausgenommen und mit Manndeckungsaufgaben für bestimmte Gegenspieler beauftragt


Pfeil nach links vorherige Seite Startsymbol Start Fragezeichen Suche Pfeil nach oben Top nächste Seite